Die Fahrt in den Norden

Nun bin ich also wieder in Schottland. Es ist meine dritte Reise in dieses wunderbare Land, nur diesmal nicht als Touristin, sondern als Bibliothekarin, um die Arbeitsweise der schottischen Bibliotheken kennenzulernen und als Krönung vier Tage lang in einem Bücherbus mitzufahren.

Heute ging es allerdings mit June von Inverness aus erst an die Nordküste. Sie ist Senior Network Librarian der High Life Highland Libraries. Sie betreut 12 Bibliotheken und 4 Mobile Libraries und hatte so viel zu erzählen, dass ich gar nicht weiß, womit ich nun beginnen soll. Das Foto zeigt Ruan (links im Bild, Network Librarian) und June.

Vielleicht kurz über die High Life Highland Libraries. High Life Highland ist eine staatlich unterstützte Wohlfahrtseinrichtung in Schottland, die am 1. 10. 2011 vom Highland Council gegründet wurde. Die Aufgabe dieser Organisation ist die Entwicklung und Förderung von Angeboten in Kultur, Lernen, Sport, Freizeit, Gesundheit und Wohlbefinden. In den schottischen Highlands werden neun zusammenarbeitende Services für Einwohner und Gäste geboten - eines davon sind die High Life Highland Libraries mit 59 Bibliotheken (8 davon sind Bücherbusse). Sie versorgen die rund 234.000 Bewohner der Highlands (30.659 km²) mit Büchern, Hörbüchern und DVDs.

Zu dieser Organisation gehört auch das Averon Leisure Centre & Library in Alness, unsere erste Station auf dem Weg in den Norden.Teil dieses Centres ist eine sehr gut organisierte, kleine Bibliothek mit vielen Computerplätzen, einem Café- und Sitzbereich und einem großzügigen Platz für Kinder. Alle Bücherregale und Sitzmöbel können beliebig verstellt werden und bieten so die Möglichkeit, Raum für Aktivitäten zu schaffen. Sogar ein Reiseführer Austria ist hier zu finden, zusammen mit dem Highlife-Ausweis eine wunderbare Verbindung!

Weiter ging es immer entlang der Ostküste mit Blick auf das Meer. Der Wind lässt die Wolken schnell vorbeiziehen und immer wieder scheint die Sonne. Dazu sagt ein schottisches Sprichwort: "Wenn dir das Wetter nicht gefällt, dann warte doch einfach ein paar Minuten." Allerdings erklärte mir June, dass die Schotten den Satz "Summer this year is on a Wednesday" bevorzugen. Und bei all ihren Erklärungen und Geschichten war dieser nette schottische Akzent zu hören. Gesprochen werden hier drei Sprachen: Englisch, Scots und Schottisch-Gälisch. Fast alle Schotten sprechen Standardenglisch, außerdem sprechen etwa 30 % der Bevölkerung fließend Scots und beide Sprachen werden vom Schottischen Parlament als Amtssprachen anerkannt. Nurmehr 60.000 Schotten sprechen Gälisch, der Grund dafür ist vor allem die Niederlage von Culloden 1746, nach der die englische Besatzungsmacht alles Schottische unterdrückte und die Highland Clearances im 18./19. Jh. 2003 wurde Bòrd na Gàidhlig ins Leben gerufen, eine Behörde, die die Bemühungen zum Erhalt der Sprache stärken soll. 2005 wurde dann offiziell das Schottisch-Gälische durch den "Gaelic Language Act" anerkannt.

Willkommen in Schottland - Ceud Mile Fàilte an Alba

 

© Text und Fotos: Astrid Neureiter

Kommentare

Die beiden Mädels sind ja entzückend :) Und ich drücke die Daumen, dass Sie den schottischen Sommer noch kennen lernen.

wir drücken euch die daumen, dass der sommer heuer auf 23.august fällt!

Es ist wunderbar, deine Berichte zu lesen, liebe Astrid! So kann ich ein wenig mit dir mitreisen.
Ich wünsche dir eine wunderschöne Reise!!!

Durch schreibst so schön, dass ich mir vieles gut vorstellen kann. Es macht den Eindruck als lesen die Schotten richtig viel!

Liebe Astrid,
schön, dass du gut im Norden angekommen bist! Dein Bericht ist sehr interessant. Wünsche dir schöne Tage und freue mich schon auf deinen nächsten Blogeintrag! :) Alles Gute!

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.